Velo parkt mit Gleisanschluss

VELOP.CH

Velo parkt mit Gleisanschluss

Bike+Rail ist Mobilität mit Zukunft. Wer genau hinschaut weiss, die Nachfrage an Veloabstellplätzen rund um grosse Bahnhöfe wie in Zürich, Basel oder anderswo übertrifft das Angebot bei weitem. Zu Spitzenzeiten beansprucht die Suche nach einem Abstellplatz viel Zeit. Die Unfallgefahr bei den Rampen ist wegen der Überkapaziäten gross. Das muss nicht sein!

Areal Nauentor in Basel: Mit der Umnutzung der Bahnpost und der damit einhergehenden Umzonung müssen Korrekturen vorgenommen werden. Die Initiative Velo parkt mit Gleisanschluss macht auf innovative Lösungen aufmerksam.

.

Diese Homepage ist Teil einer Kampagne und stellt Bildmaterial zur freien Verfügung. Besuchen Sie in lichten Momenten unser Kuriositätenkabinet. Die Freude an der Sache darf nie zu kurz kommen. Um so mehr freue ich mich auf ein Wiedersehen und danke für konstruktive Zuschriften via E-Mail auch von ausserhalb der Velostadt Basel.

Initiative velop.ch, Basel, 2.3.2017 (updated 20.12.2018)
 

J wie St. Johann

Basel stimmt am 19.5.2019 für einen Neubau beim Bahnhof St. Johann. Der bereits abgeschlossene Umbau zur S-Bahn-Station, die Umnutzung des Bahnhofgebäudes, die Platzgestaltung und nicht zuletzt die gute Veloinfrastruktur dürfte die Frage zur Standortwahl positiv beeinflusst haben.

.

Fotomontage Velostation St. Johann VELOP.CH

→ weiterlesen

Gute Luft am Bahnhof

Es ist sehr, sehr ärgerlich, dass ausgerechnet um den Bahnhof SBB herum beim Erstellen neuer Bürohäuser rentable Parkraumbewirtschaftung für Autopendler ein Thema ist, Veloparkraumbewirtschaftung hingegen nicht. Platz für intelligente Veloparkplätze mit Gleisanschluss kommt abhanden. Hier möchte VELOP.CH bei Um- und Neubauten am Gleisfeld mitreden, Lösungen für den Veloparkraum vorbringen, die auch für Immobilienbewirtschafter von Interesse sein könnten.

.

.

Schlechte Luft für Fussgänger (Update 9.5.2019)
Anlässlich einer Veranstaltung der neuen Gruppe Bahnhof sagt Thomas Staffelbach von SBB Immobilien, dass die Fussgängerströme mittel-/langfristig von den Geleisen nebst der bestehenden Passerelle an eine profisorische Passerelle an die Markhalle und eine verbreiterte Margarethenbrücke geführt werden.

Die gute Idee hat einen Haken: Es stinkt an der Viaduktstrasse! Ohne Reduktion der Abgase ist der Plan klar ein Rückfall in Zeiten, als sich die Fussgänger selbst auf dem Centralbahnplatz ihren Weg zwischen Autokolonnen suchen mussten. Der Platz wird von zunehmenden Pendleströmen zu Fuss, Umsteiger auf Tram, E-Bikes oder E-Trottinets genutzt. Pendler, welche nachhaltige Mobilität nutzen und dafür bezahlen, haben ein Recht auf gute Luft.

.
→ weiterlesen

Fashion Design in der Tiefgarage

'Spieler' ist der Titel der Doing Fashion Graduate Show am Institute of Fashion Design in Basel, die dieses Jahr im GRAND CASINO BASEL stattfand. Genauer gesagt in der Tiefgarage.

.

Foto: velop.ch (Symbolbild)

vogue.it

Pack dein Auto weg, der Platz wird gebraucht: Sharing-Angebote stehen in den Startlöchern.

Da wo sich Sharing-Angebote anbieten möchten sind die Strassen bereits voll. Das muss sich ändern. Bild: Stau an der Nauenstrasse beim Bahnhof SBB am 27.3.2019.

.

"Losfahren statt im Stau stehen. Ob pendeln, einkaufen oder einfach so zum Spass: Pick-e-Bike ist dein Sharingsystem für E-Bikes und E-Scooter in der Region Basel. Schnell, easy und günstig" verspricht Pick-e-Bike, eine Initiative der BLT, EBM und der Basler Kantonalbank.

→ weiterlesen

Velo parkt mit Gleisanschluss

Vision: Infrastruktur für Umsteiger vom Zug auf das Velo einmal grosszügig gestaltet wie in einem Flughafen.
Photomontage VELOP.CH

.

Da es vor, während und auch nach der Umgestaltung der Bauten am Gleisfeld des Bahnhof SBB in Basel (Elsässertor / Südpark / Meret-Oppenheim-Hochhaus ) an Veloabstellplätzen für Pendler mangelt, welche aus einem dichtbesiedelten Einzugsgebiet (Gundeldingen / Binningen / Allschwil) den Bahnhof erreichen, soll zeitnah nach Lösungen für ein kostendeckendes Veloparking gefunden und nach Möglichkeit umgesetzt werden. Mit VELOP.CH sollen bereits 2017 erste modellhafte Veloabstellplätze mit Gleisanschluss realisiert werden. Gesucht sind entsprechende Immobilienangebote in nächster Nähe des Bahnhofs Gundeldingen. Anlässlich der öffentlichen Planauflage zum Areal Nauentor wurde eine Anregung einer Zwischennutzung (PDF) eingereicht. Eine Antwort steht aus.

→ weiterlesen

Z wie Zürich

Der Velotunnel unter dem HB Zürich

Aus dem nie in Betrieb gegangenen Autobahntunnel unter dem Hauptbahnhof soll eine Unterführung für Velos werden und das Sihlquai mit der Sihlpost verbinden. Noch sind für dieses 34-Millionen-Franken-Projekt bauliche, rechtliche und finanzielle Fragen offen. Doch der neue Vorsteher des Tiefbaudepartements Richard Wolff setzt diesen Plan auf seine Agenda.

→ weiterlesen

Paketpost 2.0

Die Auflösung der Bahnpost beim Bahnhof SBB Basel ist exemplarisch für die schweizweite Straffung der einst wegweisenden Paketpostlogistik. Wohin mit dem Post-Reiterbau? Was anfangen mit dem Posttunnel? Was passiert mit den Elektro-Töffs? Was wird aus den Pöstlern?

Post für letzte Meile mit E-Töff von Kyburz.

→ weiterlesen

Ausleihsystem am Bahnhof – was ist davon zu halten?


Um viele grosse Bahnhöfe der Schweiz herrscht Leerstand an Autoabstellplätzen. Leihwagenfirmen wie Budget, Sixt etc. sind abgezogen.

Dann das:

SBB Green Class bietet Ihnen erstmals Mobilitätsservices von Schiene und Strasse aus einer Hand in einem Abo und eröffnet Ihnen damit völlig neue Wege der nachhaltigen Tür-zu-Tür-Mobilität. Mit dem Mobilitäts-Abo geniessen Sie als Pionier nicht nur freie Fahrt mit dem GA durch die ganze Schweiz sowie ein Elektroauto zum Gebrauch inklusive Versicherungen und Services, Sie profitieren auch von einem Parkplatz am Bahnhof, Car- und Bikesharing sowie weiteren Mobilitätsleistungen.  sbb.ch/greenclass

.

.

Die Antwort auf Green-Class-Kampagne der SBB: Warum schwierig mit Astronautenanzug,
wenn es doch auch einfach mit dem Velo geht.

→ weiterlesen

Velo und Ökonomie

Quelle: www.businessinsider.com

USA: Die erdrückende Zahl der Ladenschliessungen im Detailhandel wird sich voraussichtlich 2019 fortsetzen. Die Verkaufsfläche im  Detailhandel verringerte sich 2017 um 102 Millionen Quadratfuß, 2018 waren es sogar 155 Millionen Quadratmetern, schreibt businessinsider.com.

Ähnliches Ungemach droht dem Detailhandel in Europa. Was tun bei Leerständen in den Städten? Unser Vorschlag: Veloparking statt Einkauf im UG (siehe Artikel zum Schluss).
 

→ weiterlesen