Velo parkt mit Gleisanschluss

Schweizer Strassen werden immer farbiger – auch in Basel.

Der Verein Instandbelebung Rümelinsplatz, kurz VIBR, hat sich anlässlich des 2025 geplanten Umbaus des Rümelinsplatzes Gedanken bemacht: "Um die Atmosphäre bei Anwohnern, Gewerbetreibenden und PassantInnen/KundInnen positiv zu beeinflussen, möchten wir ein Jahr zuvor die Attraktivität dieses Gevierts hervorheben und ein einmaliges Projekt lancieren."

Geschrieben von VELOP.CH am Montag Mai 13, 2024


Müll-Brüll

2021 wurden in Basel grossflächig neue Solar-Press-Müllbehälter aufgestellt. Die ästhetischen Bedenken waren gross. Politiker aller Farben setzten sich gegen die Einführung der grauen Kübel durch. So verschwanden diese wieder in der Versenkung. Der Solarpresskübel diskret mit Baslerstab dekoriert – das machte Schlagzeilen weit über die Landesgrenzen hinaus.

Wer erinnert sich noch an die Posse um die Bioklappe, irgendwo als Mauerblümchen plaziert, auch sie wurde gross angekündet, um danach unter dem Druck schlechter Presse kläglich zu scheitern. Das erstaunt, weil anderswo Compostkübel mit Signalfarbe inmitten der Strasse aufgestellt von der Bevölkerung bestens akzeptiert sind. Das Kompostsammeln scheint zum Beispiel im Big Apple zu funktionieren.

Inzwischen ist das Selbstbewusstsein des Tiefbauamts gestärkt, der Solarpresskübel erlebt ein Revival. Das Gundeldingerquartier und die Gemeinde Riehen im Kampf gegen das Littering haben ihr Interesse an den Solarpresskübeln angemeldet. Am 1. April kündet auf basel-jetzt.ch das Tiefbauamt an, die Presskübel wieder aus dem Werkhof hervorzuholen. Ob es sich dabei um einen Aprilscherz handelt, wissen wir nicht. Wir finden: farblich als Hingucker oder auch mit Verkehrsignal verziert (Bild mitte: Vorschlag VELOP.CH), der Solarpresskübel hat eine 2. Chance verdient!

.

V.l.n.r: Original Solarpresskübel 21, Presskübels mit 'Signalwirkung' und Kompostierung mit System in NYC.
.
Artikel zum Thema
Widerstand gegen Solarpresskübel in der Basler Innenstadt srf.ch am 21.2.2023
Die Presskübel feiern ihr Comeback am Rhein basel-jetzt.ch am 1.4.2024
Curbside Composting nyc.gov am 1.1.2024
.

Geschrieben von VELOP.CH am Donnerstag Mai 2, 2024


Ground Scraper

Architekt Martin Jochman entwarf das Konzept für ein Steinbruchhotel für den kanadisch-britischen Planer Atkins und gewann damit 2006 die Wettbewerbsausschreibung für sich. Später gründete er sein eigenes Studio Jade + QA, wo er den Entwurf weiterführte. Das Konzept für das Gebäude wurde durch den Steinbruch selbst und seine natürliche Umgebung inspiriert, die mit der neuen Entwicklung nach dem Tao-Prinzip von Yin und Yang fein ausbalanciert werden sollte, mein Jochman gegenüber dem Architekturportal Dezeen.

Geschrieben von VELOP.CH am Dienstag April 30, 2024


Velofeindliche Tramhaltestellen

Bei Kaphaltestellen (Auto, Velo wird gekappt) werden aufgrund des geringen Abstands zwischen Tramschienen und hoher Haltekante als gefährlich eingestuft. Seit dem Bau der ersten Kaphaltestellen ist es in Basel zu zahlreichen Unfällen bei vermutlich hoher Dunkelziffer gekommen. Die UVEK stellt fest, dass bei jedem neuen Kaphaltestellen-Projekt die gleichen Fragen aufgeworfen werden. Sie hat sich deshalb im Rahmen der Behandlung des Ratschlags zur Hardstrasse grundsätzlich mit der Thematik auseinandergesetzt. Daraus leitet sie Vorschläge und Anträge an den Grossen Rat ab. Mit einem entsprechenden Beschluss des Grossen Rats soll der künftige Umgang mit Kaphaltestellen definiert werden. Die explizite Absicht des UVEK ist, auf weitere langwierige Diskussionen über dieses Thema verzichten zu können.

Interessierte können den publizierten UVEK-Bericht 'Umgestaltung der Tramhaltestellen in der Hardstrasse' vom 1.4.2020 – mit Kommentaren und Bildern von VELOP.CH ergänzt – hier nachlesen.

Geschrieben von VELOP.CH am Dienstag Juni 13, 2023


Dicke Luft in der Passerelle

3 Ventilatoren sorgen dafür, dass dicke Luft abfliesst.
.

In der Passerelle in Basel ist an Hitzetagen dicke Luft. Darum sollen grosse Ventilatoren für Durchzug sorgen. Vor der Inbetriebnahme der Ventilatoren 2016 meinte der Mediensprecher Reto Schärli: «Die SBB haben die Ventilatoren gemietet, damit wir deren Wirkung testen können. Wenn sie an heissen Sommertagen das Klima in der Passerelle verbessern können, prüfen wir eine definitive Lösung.» So soll es sein: Die Rotoren drehen auch heute noch auf den Dächern dreier Shops.

.
Artikel zum Thema
Ventilatoren kühlen die Bahnhofspasserelle in Basel 20min.ch am 7.8.2018
«Durchzug» im Bahnhof Aarau blick.ch am 18.6.2018
.

Geschrieben von VELOP.CH am Mittwoch Juli 22, 2020


Parkleitsystem parkU

Das Parkleitsystem von parkU kann via App den Bedarf decken, zeigt aber gleichzeitig auch, wie gross die Nachfrage ist, realtime. Ein Instrument klar auch für ein Veloparkleitsystem!

.
Parkplatzsharing-Dienst Parku aus Berlin bald nicht mehr allein auf dem Markt.
.

Geschrieben von VELOP.CH am Donnerstag März 2, 2017